© Stimmungszeit Musikverlag

KONTAKT
IMPRESSUM
Aktuell
Über uns
Auftritte
Musik
Bilder
Buchung
Links
Startseite
Referenzen

Referenzen                               Pressestimmen

”Thüringer Bratwurstlied” hat’s bis ins Fernsehen geschafft: Freitag 21 Uhr im MDR

Ostthüringer Zeitung (2006)

”Eine wird gegessen, zweie nehm mer mit” - das haben die beiden “Bratwurstkönige” Klaus Rogler und Kay Dörfel mit ihren “Spatzen” wörtlich genommen. Zur TV- Aufzeichnung “Mit Volldampf durch den Sommer” standen die beiden bekannten Thüringer bei 34 Grad hinterm Grill und versorgten das gesamte MDR- Team mit Thüringer Bratwürsten. Mit der aktuellen Produktion des “Thüringer Bratwurstliedes” von der neuen LP “Jetzt geht die Party los” hatte Kay Dörfel die Thüringer Truppe in die Sendung gebracht.

Und es wurde gleich kräftig mitgesungen, denn viele Schaulustige versammelten sich sofort auf dem Marktplatz in Nordhausen, wo gedreht wurde. “Das der Song hitverdächtig ist, wusste ich sofort, als ich ihn in meinen Verlag aufnahm. Doch das wir damit gleich den Sprung ins Fernsehen und in verschiedene Hitparaden schaffen - das konnte keiner ahnen “, sagt Kay Dörfel, der die Gruppe “Klaus Rogler und die Rennsteigspatzen” seit Anfang 2006 exklusiv auf Stimmungszeit Records (Eisenberg) gemeinsam mit seinem Thüringer Kollegen Frank Kadanik produziert.

Höhepunkte in diesem Jahr sind die Auftritte zum Tierparkfest in Eisenberg, das Landeserntedankfest in Jena, das Herbstfest der Volksmusik in Niederpöllnitz und die traditionelle Weihnachtsgala im Stutenhaus. Dass besagte, von Dörfel produzierte “Spatzen” auf Erfolgskurs sind, davon können sich alle Fans bei Maxi Arland überzeugen - und zwar am kommenden Freitag, dem 4. August 2006, um 21 Uhr im MDR-Fernsehen.

Kay Dörfel und Klaus Rogler
GÄSTEBUCH

Seit 25 Jahren ein Leben für die Musik

"Hallo in Thüringen" 19.10.2007

Bereits im zarten Alter von 6 Jahren verkündete der populäre Sänger und Entertainer selbstbewußt und ohne zu zögern, auf die Frage nach seinem Berufswunsch: "Ich werde Sänger". Aller Anfang ist schwer und Kay hat sich seinen Weg mit viel Fleiß, Ausdauer und Zielstrebigkeit erarbeitet. Nach der Zeit als Solist im heimischen Schülerchor, hatte er sein Faible für den deutschen Schlager entdeckt, gewann 1993 die ostdeutschen Imitationsmeisterschaften und sang sich, mit der eindrucksvollen Darbietung der Lieder seines Idols Roy Black, auch 1996 in das Finale der MDR-Show "Weißer Löwe". Er schaffte schnell den Sprung in große TV-Sendungen u.a. "Die aktuelle Schaubude" oder auch "Achims Hitparade".

1996 nahm der bekannte Flippers-Produzent Karlheinz Rupprich Kay unter Vertrag und produzierte mit ihm das Erfolgsalbum "Hallo mein Engel". 2000 wechselte Kay zur Plattenfirma Marabu-Records und landete 2001 mit "total verrückt" einen erneuten Hitparadenerfolg.
2001 gründete der talentierte Musiker seinen eigenen Musikverlag und das Schallplattenlabel Stimmungszeit Records. Es entstanden viele Bekanntschaften und heute wirken so bekannte Größen wie G.G. Anderson, Martin Tychsen (Silent Circle), Bernd Dietrich (Entdecker v. Matze Reim), Horst Lemke oder Dirk Schlag (Truck Stop) an den Produktionen von Kay mit. Passend zum Bühnenjubiläum schaffte es Kay mit auf den großen Samplern "Gnadenlos Deutsch" und "Fox-Box" zu erscheinen. Gemeinsam mit Patrick Köller (Tonmeister von Stefan Raab) produzierte er hierfür zwei Discofox-Schlager, "Engel der Nacht" wird bereits seit Anfang September in vielen Diskotheken bundesweit gespielt. Gerade arbeitet Kay an seinem neuen Album, welches die breite Vielfalt seines Könnens und vorallem die Facetten seiner markanten Stimme wiederspiegeln soll. "Wolkengefühle" so der vorläufige Arbeitstitel, soll Anfang März 2008 erscheinen. Als Auskopplung erscheint im Januar die persönlichste Single des jungen Künstlers. Mit "Hey Dad" setzt er eine Hommage an seinen viel zu früh verstorbenen Vater und setzt auch hier musikalisch einen neuen Maßstab. Kay Dörfel ist derzeit bundesweit, u.a. mit seinem Freund Eberhard Hertel auf Tour, hat neue Rundfunk- & TV-Verpflichtungen und schreibt für viele Künstlerkollegen Texte. Nach dem Tod des bekannten Thüringer Volksmusikers Klaus Rogler hat er, als langjähriger Musikproduzent die Gruppe "Rennsteigspatzen" übernommen und im September seinen ersten Managementvertrag bei der Suhler Medienagentur "brainstorming" unterzeichnet. Gemeinsam wollen es das Management und Kay wissen und arbeiten am Comeback 2008 passend zur Veröffentlichung der neuen LP.

Tourfoto: Kay, Lars Dörfel (Neffe & Tourbegleiter), Matthias (Techniker), Eberhard Hertel, Sven (Techniker) Foto: Heiko Auerbach

Tourfoto: Kay, Lars Dörfel (Neffe & Tourbegleiter), Matthias (Techniker), Eberhard Hertel, Sven (Techniker) Foto: Heiko Auerbach

1
2
3
1
2
3